Do, 17.09.2020 – 🎉🎉🎉 Jubiläum: 500 Donnerstag-Nachtdienste in Folge 🎉🎉🎉

Jeden Donnerstag seit fast 10 Jahren übernehmen Christoph Kraushofer, Christoph Putzenlechner und Gerald Bertl den wöchentlichen Nachtdienst und stehen im Notfall der Pielachtaler Bevölkerung zur Stelle. Letzten Donnerstag war es soweit und die Drei feierten den 500. gemeinsamen Nachtdienst in Folge. Nur 6-mal wurde ein Donnerstag von Ihnen in den Jahren ausgelassen – nicht zuletzt um gemeinsam etwas zu unternehmen.  169 Ausfahrten hatten sie in der Zeit zu bewältigen.

Was im gemeinsamen Zivildienst begann, soll noch viele Jahre bestehen! Wir können nur „DANKE“ sagen für eure großartige Leistung im Dienste der Bevölkerung!  

Sa, 5.9.2020 – Fleißiger „Putztrupp“ unterwegs

In unserem neuen Haus werden bereits in den Innenbereichen baulich die ersten Abschnitte fertig. Deshalb fanden sich an den vergangenen zwei Samstagen fleißige Helferlein ein um die vielen neuen Fenster vom groben „Baustellendreck“ zu befreien!

Wir bedanken uns bei euch allen ganz herzlich für euer Engagement und Mithilfe um unser neues Zuhause bald beziehen zu können!

Am Foto:

Susi und Daniel Braunauer
Gertrud Brodtrager
Elfie Egger
Liesi Gaind
Inge Krapfl
Heidi Pachschwöl
Angela Reitbauer
Dana Türkel
Judith Hartmann

Sa, 29.8.2020 – Traumaschulung

Am Samstag, den 29. August 2020, fand die erste Schulung auf der neuen Dienststelle statt. Mit Trainer Gerald Weichselbaum wurde am Vormittag unser Trauma-Equipment im Detail besprochen. Nach einem kurzen Exkurs ins Crew Ressource Management folgte der einsatztaktische Teil. Dabei ging es um die Wahl der richtigen Rettungswege bei KFZ-Unfällen. Nachmittags begann der praktische Übungsteil und wir konnten das am Vormittag erworbene Wissen in die Tat umsetzen. Auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz.

Gruppenfoto (1. Reihe v.l.n.r.): Dr. Maria Honeder, Wilhelm Vorlaufer, Tamara Panzenböck, Anika Schleifer, Trainer Gerald Weichselbaum

(2. Reihe v.l.n.r.): Daniela Dutter, Andreas Mitterer, Michael Hornisch, David Hollaus, Angelika Raidl, Sebastian Hütthaler

Sa, 11.07.2020 Fortbildung Traumatraining: Blutstillung, Schienung und Immobilisation

Rege Teilnahme der SanitäterInnen des ASBÖ Rabenstein bei der Fortbildung mit dem Motto der „Traumapatient“. Der Schwerpunkt der 8-stündigen Schulung von Trainer Michael Grassl lag diesmal bei Blutstillung, Schienung sowie bei der fachgerechten Immobilisation. So perfektionierten wir den Umgang mit unseren verschiedenen Rettungshilfsmitteln wie Tourniquet (spezielles Abbindesystem) oder Israeli Bandage (spezieller Druckverband). Wir arbeiteten auch verschiedene Unfallszenarien ab und konnten so unsere Teamarbeit intensivieren. Weiters wurde die Wiederbelebung geübt und einige KollegInnen legten die 2-jährig vorgeschriebene Rezertifikationsprüfung ab. Diese Schulung fand im GuK Sitzungszimmer statt. Unser Dank gilt wieder einmal der Gemeinde für die Unterbringung und der Rettungsschule für die professionelle Weiterbildung.

Am Gruppenfoto von links nach rechts: Clemens Mulley, Kathrin Pernold, Sebastian Hütthaler, Michael Grassl, Thomas Steinwendtner, Simone Seeböck, Clemens Hochmayr, Lukas Seidl und Angelikas Raidl

Foto und Text: Willi Vorlaufer (ASBÖ Rabenstein)